1. Home
  2. Streaming
  3. Serien
  4. «The Big Bang Theory» – Hübsch und sexy trifft auf verkorkst und hyperintelligent

Serienperle zum Neu- oder Wiederentdecken

«The Big Bang Theory» – Hübsch und sexy trifft auf verkorkst und hyperintelligent

Wo soll man anfangen? Bei den zehn Emmys und dem Golden Globe? Bei den Topbewertungen auf den einschlägigen Portalen? Alles total berechtigt.

Teilen

Merken

Google News

Artikel teilen

Big B

Penny weiss, wie man vier superschlaue Nerds um den Finger wickelt.

ZVG

Kurzbeschrieb für Neueinsteiger: Die beiden genialen Physiker Sheldon (Jim Parsons) und Leonard (Johnny Galecki) bekommen eine neue Nachbarin: Penny (Kaley Cuoco) bringt Leben in die Bude der blitzgescheiten, aber zwischenmenschlich unterbelichteten Nerds. Und die hübsche angehende Schauspielerin bringt auch so manches männliches Gemüt in Wallung.

Die zwei Kumpels Raj (Kunal Nayyar) und Howard (Simon Helberg), die ständig bei Sheldon und Leonard abhängen, können dies bestätigen. Hübsch und sexy trifft auf verkorkst und hyperintelligent. Ein Rezept, das zwölf Staffeln lang funktioniert hat.

The Big Bang Theory ★★★★☆

Netflix | Sitcom | Staffeln 1–12 | USA 2007–2019

Diese Sitcom definierte den Begriff des Strebers komplett neu.

verfügbar

Von Simone Reich am 5. Januar 2024 - 08:11 Uhr