1. Home
  2. Streaming
  3. Serien
  4. «Hör mal wer da hämmert» mit Tim Allen, Al Borland, Pamela Anderson, Patricia Richardson

Serienperlen zum Neu- oder Wiederentdecken

Schrauben, sägen und hämmern

In den 1990er-Jahren kam keiner an der Sitcom «Hör mal, wer da hämmert» vorbei. Wer allerdings etwas übers Heimwerken lernen wollte, war da am falschen Ort.

Teilen

Merken

Google News

Artikel teilen

Im Heimwerkerparadies: Tim (Tim Allen), Heidi (Debbe Dunning) und Al (Richard Karn, v.l.).

Im Heimwerkerparadies: Tim (Tim Allen), Heidi (Debbe Dunning) und Al (Richard Karn, v.l.).

ABC
TELE
Simone Reich

Ginge es nach Tim Taylor (Tim Allen), so war es in den 1990ern noch viel komplizierter, Mann zu sein, als heute (wenn er wüsste!). Tim ist verheiratet, Vater von drei Söhnen und ein leidenschaftlicher Heimwerker. Leider ist er mit zwei linken Händen ausgestattet und hat so gar kein Talent fürs Schrauben, Sägen und Hämmern. Dennoch ist Tim der Moderator der Heimwerkersendung «Tool Time», die beim genauen Hinsehen eine Dauerwerbesendung für den Werkzeughersteller Binford ist. 

In seiner Heimwerker-Show versucht Tim stets, einfache Handwerksarbeiten mit allerlei Zusatzpower (Strom, Feuer, Motoren, Gas) zu pimpen, damit alles noch besser, schneller und toller wird. Natürlich endet es jedesmal im Desaster. Um seine Männlichkeit zu beweisen, oder vielleicht auch sein mangelndes Können zu überspielen, gibt Tim gerne und oft ein grunzendes Bellgeräusch von sich. Hrr, hrr hrrr! 

In dieses Bellgrunzen stimmt auch gerne Al Borland (Richard Karn) mit ein. Tims Assistent versteht echt viel von Handwerk. Kein Wunder macht sich der heimlich eifersüchtige Tim aber stets über Al lustig. 

Tim und Al haben auch eine Assistentin, die mehr dekorative Zwecke erfüllt. In den ersten beiden Staffeln war es Lisa, gespielt von Pamela Anderson. Ja, und genau die Pamela Anderson verdankte dieser Rolle ihren Sprung zu «Baywatch», der Rest ist Fernsehgeschichte. Ab der dritten Staffel hiess die Assistentin dann Heidi (Debbe Dunning), und ihre Rolle wurde von den Drehbuchschreibern etwas ausgebaut. 

«Hör mal, wer da hämmert» spielte sich einerseits in ebenjener TV-Show von Tim ab, aber auch bei ihm zu Hause, wo Gattin Jill (Patricia Richardson) das Sagen hat. Zwar hat sie in der Küche ebenso wenig Talent wir ihr Gatte in der Werkstatt (keins!), doch in den eigenen vier Wänden ist sie der Chef. 

Die Sitcom um Heimwerkerkönig Tim galt in den 1990ern zu einer der unterhaltsamsten ihrer Art. Einerseits wegen der Selbstironie, mit der sich Tim Woche für Woche zum Affen machte, andererseits aber auch durch die witzigen Running Gags. 

Der populärste wiederkehrende Witz war sicher, dass man vom Tims Nachbarn Wilson (Earl Hindman) immer nur die obere Gesichtshälfte sah. Denn Wilson steht stets am Zaun, linst darüber und gibt Tim weise Ratschläge mit auf den Lebensweg. Leider – oder eben lustigerweise – gibt Tim sämtliche meist philosophischen Ratschläge von Wilson später komplett sinnentstellt wieder.

Man munkelt auch, dass viele Leute die Sitcom nur schauten, um zu sehen, wie sich Tim in jeder Episode (teils mehrmals) den Kopf an einem Rohr stösst, welches quer über der Kellertreppe thront. Überhaupt schlägt sich Tim überall den Kopf, wo man nur kann. 

Nach acht Jahren war 1999 Schluss mit «Hör mal, wer da hämmert». 2022 kam es zu einer Art Remake. Der History-Channel lancierte mit «More Power» eine wöchentliche 30-Minuten-Show, in der Tim Allen mit Al Borland und der Youtube-Heimwerkerqueen April Wilkerson die Geschichte der Werkzeuge vorstellen.

Hör mal, wer da hämmert ★★★☆☆

Disney+ | Sitcom | 8 Staffeln

Mit Tim Allen, Al Borland, Pamela Anderson, Patricia Richardson

USA 1991–1999, ab 26. Juli 2023

Von Simone Reich am 24. Juli 2023 - 11:08 Uhr