1. Home
  2. Kino
  3. Mit Vollgas durchs Leben: «Ferrari» mit Adam Driver ab 26. Dezember 2023 im Kino

Kino – «Ferrari»

Mit Vollgas durchs Leben

Michael Mann pendelt in der Biographie von Autolegende Enzo Ferrari zwischen Liebeswirren und irren Rennszenen.

Teilen

Merken

Google News

Artikel teilen

Enzo Ferrari (Adam Driver) spornt seine Fahrer beim Mille-Miglia-Rennen an.

Enzo Ferrari (Adam Driver) spornt seine Fahrer beim Mille-Miglia-Rennen an.

Ascot Elite
TELE Logo
Antonio Gattoni

Rot ist nicht nur die Farbe der Liebe, sondern auch die von Ferrari. Für Autofans ist nur schon das Geräusch eines Ferrarimotors ein Grund zur Freude. Von diesem Enthusiasmus ist in «Ferrari» nicht so viel zu spüren.

Erzählt wird die Vita von Enzo Ferrari (1898–1988), der 1947 die Sportwagenmarke gründete. Der Fokus liegt auf dem Krisenjahr 1957. Kaum 100 seiner Luxusautos werden in jenem Jahr verkauft, daher braucht Rennsportfan Ferrari (Adam Driver) aus Modena dringend Geld von einem grossen Investor.

Gleichzeitig macht Maserati den roten Schlitten Konkurrenz. Auch privat steht Enzo Ferrari unter Druck. Er pendelt zwischen Gattin Laura (Penelope Cruz), die die Hälfte der Firmenaktien besitzt, und seiner Geliebten Lina (Shailene Woodley), mit der er einen Sohn hat – ohne dass seine Frau davon weiss.

Einen Ausweg sieht Ferrari im legendären Mille-Miglia-Rennen, das auf öffentlichen Strassen quer durch Italien führt. Mit einem Ferrari-Sieg will er potenzielle Investoren anlocken, doch das Rennen ist hochriskant.

Kühl waren sie oft, die Filme von Michael Mann (80): vom Katz-und-Maus-Spiel zwischen Gangster und Polizist in «Heat» bis zum nächtlichen Lichterflirren in «Miami Vice». Auch «Ferrari» bleibt trotz hochtourigen Motoren distanziert. Enzo Ferrari ist keine Figur, mit der man mitfühlt: mürrisch, unzugänglich. Wenn sein Fahrer verunglückt, rennt er nicht etwa zu diesem hin, sondern zum Ersatzpiloten.

Adam Driver spielt Ferrari mit Gusto, doch irgendwie lustlos. Im Gegensatz zu seiner Rolle als Modeikone Maurizio Gucci hat sein Spiel nichts Überdrehtes. Mehr Herz ist bei Penelope Cruz als Laura spürbar. Ferraris Clinch zwischen Frau und Geliebter bleibt aber nebensächlich.

Regisseur Michael Mann ist dafür voll im Element, wenn er mit den Ferraris auf Radhöhe die Rennstrecken abrasen kann. Da wird klar, wie wenig Sicherheit die Boliden damals boten. Bei zwei spektakulären Unfällen fliegen die Autos buchstäblich in die Bäume.

Am Ende ereignet sich denn auch eine Tragödie, nach der achselzuckend weitergefahren wird. Ein makabrer Schlusspunkt für einen Film über die roten Flitzer.

Ferrari

Drama

Darsteller: Adam Driver, Penelope Cruz, Shailene Woodley; Regie: Michael Mann

USA 2023, ab 26. Dezember 2023 im Kino

Von Antonio Gattoni am 28. Dezember 2023 - 18:00 Uhr