1. Home
  2. Kino
  3. Die Schweiz dans la Bredouille: «Bon Schuur Ticino» mit Beat Schlatter, ab 30. November 2023 im Kino

Kino – «Bon Schuur Ticino»

Die Schweiz dans la Bredouille

In der Komödie «Bon Schuur Ticino» mit Beat Schlatter wird die Schweiz einsprachig. Merde!

Teilen

Merken

Google News

Artikel teilen

Bundespolizist Egli (Schlatter) und sein  Arbeitskollege (Kucholl) wollen mit Francesca (Pagani) die Sperre über den Gotthard durchbrechen.

Bundespolizist Egli (Beat Schlatter, M.) und sein Arbeitskollege (Vincent Kucholl) wollen mit Francesca (Catherine Pagani) die Sperre über den Gotthard durchbrechen.

DCM Film
TELE Logo
Antonio Gattoni

Wenn Deutschschweizer in der Romandie mit Akzent «un schnitzel» bestellen, dann wünscht man sich manchmal, die Schweiz wäre einsprachig. Doch was, wenn nun jemand auf die Idee käme, eine Volksinitiative zu lancieren, die genau das will? Klar, das widerspräche dem föderalistischen Prinzip, aber möglich ist alles, zumindest in der Komödie «Bon Schuur Ticino».

Darin wird eine Initiative vors Volk gebracht, in der die Schweiz über die Einsprachigkeit abstimmt. Auf dem Stimmzettel muss man aber auch ankreuzen, welche Einheitssprache man will. Die Abstimmung geht über die Bühne. Das erstaunliche Resultat: Die Schweiz spricht nur noch französisch.

Für den Bundespolizisten Egli (Beat Schlatter) ist das eine Zumutung, denn fortan erhält er einen welschen Kollegen (Vincent Kucholl) und soll im Büro französisch parlieren. Nicht überall kommt die neue Landessprache gut an. Besonders im Tessin formiert sich eine Gruppe des Widerstands. So erhalten Egli und sein Kollege den Auftrag, die Aufmüpfigen in Locarno auszuspionieren.

Zur Gruppe gehört auch die resolute Kellnerin (Catherine Pagani), mit der sich Egli anfreundet. Eigentlich will er durch sie die Gruppe infiltrieren, verliebt sich aber – und bald sollen sie einen Spezialauftrag ausführen: den Gotthardtunnel sprengen.

Ein einig Volk, ein einig Sprach – die Komödie von Peter Luisi (48, «Flitzer») treibt dies auf die Spitze. Da wird in Zürich «un pain» bestellt, Plätze wie der Rindermarkt werden französisch beschriftet, was dann «Marché aux Bœufs» heisst.

Der Film hat gelungene Gags auf Lager, die im Stile von Filmen wie «Hot Shots» rasant geschnitten sind. Die Story mit dem Ausspionieren hat auch etwas vom Bünzli-wird-mutig-Groove der «Schweizermacher»; und wie dort ist die Lovestory etwas gar zahm.

Er könne gar nicht gut Französisch, das habe ihn zur Idee inspiriert, so Komiker Beat Schlatter (62). Nachdem er schon in «Flitzer» die Hosen runterliess, gibt er sich nun also de nouveau eine Blösse. Fazit: Eine helvetische Komödie, die für einmal Spass macht.

Bon Schuur Ticino

Komödie

Mit Beat Schlatter, Catherine Pagani, Leonardo Nigro

CH 2023, ab 30. November 2023 im Kino

Von Antonio Gattoni am 30. November 2023 - 08:22 Uhr