Skip to main content

zum TV-Programm

Leopard, Seebär & Co.

Kleiner Rüssel ganz groß - Anjuli hat Geburtstag / Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg

Zooserie, DEU

Leopard, Seebär & Co.

10.2.2018, 10:40 - 11:30 Uhr

  • Sender: Das Erste
  • Originaltitel: Leopard, Seebär & Co.
  • Länge: 50 Min


Im Elefantenhaus steht ein ganz besonderer Tag an: Elefantenkind Anjuli wird ein Jahr alt. Bereits am frühen Morgen beginnen die Vorbereitungen. Auf dem Futterhof bastelt Astrid Köhler einen üppigen Präsentkorb mit allerlei Elefanten-Naschereien. Anjulis Patentanten, die Musikerinnen von Salut Salon, sind eingeladen - und auch die Presse ist vor Ort. Lampenfieber haben vor allen die Pfleger im Elefantenhaus. Ist seit der Geburt wirklich schon ein Jahr vergangen? Dennis Müller erinnert sich noch genau an die Nacht, in der Anjuli zur Welt kam. Dave Nelde und Christin Zimmer suchen im Haustier-Revier nach einem kleinen Freund für das Kronenkranich-Küken. Ein Artgenosse ist wichtig, denn der Kronenkranich kann in der Prägungsphase viel von ihm lernen. Bald seht fest: Die neue Freundin wird ein Hühner-Küken sein. Im Orang-Utan-Haus ist vor drei Tagen das neue Menschenaffen-Weibchen Conny aus dem Stuttgarter Zoo angekommen. Ihr langjähriger Pfleger Alexander Kriha muss heute abreisen und von ihr Abschied nehmen. Er hatte Philipp Detzner seit Connys Ankunft unterstützt und ihm viel über ihre Eigenarten und den Charakter des Tieres erzählt. Philipp kümmert sich nun allein um ihre Eingewöhnung. Heute soll Conny das Freigehege kennenlernen. Besonders flauschig wird es im Eismeer: Bei den Eselspinguinen ist der erste Nachwuchs des Jahres geschlüpft und sitzt gut behütet im Nest. Dave Nelde und Sebastian Behrens nehmen die flauschigen Küken in Augenschein und geben den brütenden Tieren den einen oder anderen Fisch direkt am Nest. So kann sichergestellt werden, dass auch die Pinguineltern mit ausreichend Nahrung versorgt sind. Bei den Riesenkängurus liegt die Geburt von Joseys Baby schon sechs Monate zurück - bald wird es aus dem Beutel steigen. Bevor es soweit ist, möchte Thomas Feierabend noch einmal in den Beutel der handzahmen Kängurudame hinein schauen, um die Entwicklung des Nachwuchses zu kontrollieren. Er hat sie von Beginn an mit seinem Smartphone dokumentiert. Die Bilder zeigen auf eindrucksvolle Weise, dass Kängurus völlig "unfertig" geboren werden und erst im Beutel zur Lebensfähigkeit heranwachsen. Florian Ploetz tritt den Wachdienst im Tropen-Aquarium an. Während der Wache hat er Zeit, für die madagassischen Kattas ein Geschicklichkeitsspiel zu fertigen. Bei seinem abschliessenden Kontrollgang durch das Tropen-Aquarium, wird Florians Anwesenheit von vielen Tieren, allen voran den Nil-Krokodilen, wachsam registriert. Im Tiger-Revier wird mit einem Grossaufgebot an Tierpflegern die baldige Ankunft des Tiger-Männchens Yasha geprobt. Zusammen mit Dr. Michael Flügger und einer grossen Pfleger-Schar, probt Tobias Taraba, wie sie die Transportbox am besten bewegen. Denn die Transportkiste ist sperrig und schwer. Nur mit einem Grossaufgebot kann sie später mit dem zusätzlichen Gewicht des etwa 120 Kilo schweren Tigers bewegt werden.


zum TV-Programm