Skip to main content

zum TV-Programm

Rosenmontagszug Mainz

So wie der Mond die Nacht erhellt, strahlt Mainzer Fastnacht in die Welt

Veranstaltungsmitschnitt, DEU 2018

Rosenmontagszug Mainz

12.2.2018, 12:15 - 14:00 Uhr

  • Sender: Das Erste
  • Originaltitel: Rosenmontagszug Mainz
  • Länge: 105 Min


Am 12. Februar 2018 wird mit dem Mainzer Rosenmontagszug der Höhepunkt der Mainzer Fastnacht gefeiert. Der traditionsreiche Umzug wird bereits seit 1838 - also seit 180 Jahren - vom Mainzer Carneval-Verein (MCV) organisiert, finanziert und durchgeführt. Der Mainzer Rosenmontagszug gehört zu den drei grössten Rosenmontagszügen Deutschlands neben den Umzügen in Köln und Düsseldorf. Narren von nah und fern reisen zum Fastnachtsumzug in die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz. Erwartet werden etwa 500 000 Zuschauer. Begleitet von zahlreichen Musikkapellen und Spielmannszügen präsentieren sich etwa 8000 "Fassenachter" auf dem sieben Kilometer langen Zugweg. Seit 1839 gab es insgesamt 35 Änderungen der Strecke. Highlight des Umzuges - die Motivwagen. Rollende Karikaturen, die das Zeitgeschehen glossieren - so ist es Tradition. In diesem Jahr gibt es einen neuen Motivwagenzeichner - der bundesweit bekannte Comiczeichner Michael Apitz arbeitet schon an den ersten Entwürfen. Die Sicherheit an den närrischen Tagen ist sehr wichtig. Mit viel Polizei in Uniform und in Zivil, mit mehr Videokameras, Bodycams, Beobachtung aus der Luft, aber vor allem auch mit mobilen Einsatzeinheiten will die Polizei am Rosenmontag in Mainz für ein friedliches und sicheres Fest sorgen. Mehrere tausend Polizisten werden in ganz Rheinland-Pfalz Umzüge und Strassenpartys sichern. Kommentiert wird das närrische Geschehen von Patricia Küll, Landesschau-Moderatorin des SWR, und Hans-Peter Betz, bekannt als langjähriger Präsident und Guddi Gutenberg. Verstärkung erhalten die beiden von dem Mainzer Comedian Sven Hieronymus, der als Zugreporter dem ein oder anderen Aktiven "auf den Zahn fühlen" wird.


Crew

  • comment: Patricia Küll, Hans-Peter Betz
  • presentation: Sven Hieronymus
zum TV-Programm