Skip to main content

zum TV-Programm

W wie Wissen

Sendung vom 3. Februar 2018: Die Macht der Gewohnheit

Magazin, DEU 2018

W wie Wissen

10.2.2018, 04:25 - 04:58 Uhr

  • Sender: Das Erste
  • Originaltitel: W wie Wissen
  • Länge: 33 Min


Ungesundes Essen, Aufzug statt Treppe, ins Auto statt auf das Fahrrad zu steigen: Warum fällt es den Menschen so schwer, sich von kleinen und grossen schlechten Gewohnheiten zu lösen? "W wie Wissen" begleitet Männer und Frauen, die sich ihren schlechten Gewohnheiten stellen und sie besiegen wollen. Doch das fällt ihnen tatsächlich gar nicht so leicht. Denn unser Gehirn liebt Gewohnheiten. Mit jeder wiederholten Handlung werden die neuronalen Verbindungen im Gehirn stärker verknüpft, so dass uns die Handgriffe von Mal zu Mal leichter fallen. Unsere Gewohnheiten werden so tief gespeichert, dass es mit reiner Willenskraft kaum gelingt, sie dauerhaft loszuwerden. Der Psychologe Wilhelm Hoffmann erforscht an der Uni Köln das Thema Willensstärke und Willensschwäche und gibt Ratschläge, wie man problematisches Verhalten regulieren kann. Dabei kann man sich auch von kleinen technischen Geräten unterstützen lassen. Der Forscher und Designer Matthias Laschke entwickelt an der Uni Siegen zum Beispiel ein interaktives Schlüsselbrett. Greift man sich den Autoschlüssel, so fällt einem automatisch der Fahrradschlüssel vor die Füsse und macht damit auf die gesündere Alternative aufmerksam. Denn die Willenskraft verhält sich ähnlich wie ein Muskel, sie kann trainiert und gestärkt werden. Matthias Laschke bezeichnet seine Erfindungen deshalb auch als Trainingsgeräte gegen ungeliebte Alltagsroutinen. Themen: * Experiment Teil 1: Wir beobachten Probanden und ihre Gewohnheiten * Experiment Teil 2: Analyse + Lösungsansätze * Wie funktionieren Gewohnheiten? * Wie können wir Gewohnheiten ändern? * Technische Hilfsmittel zum Abgewöhnen


Crew

  • presentation: Dennis Wilms
zum TV-Programm